Weser8geocaching’s Blog

Geocaching – nicht nur im Weserbergland

Earthcachetypen – Die Zweite

Posted by wese8geocaching - 18. Januar 2009

Metamorphic Feature – Metamorphic Rock, Gestein nach Metamorphose, dabei wird unter hohem Druck (1.500 Bar) und Hitzeeinwirkung (100-200°C) aus dem Stein (Protolith) ein dauerhaft verformter Stein. Die Veränderungsprozesse sind chemisch, aber können auch physikalisch bedingt. Die Protolithen sind Gesteine, die zur Erdkruste gehören und durch einen hohen Sedimentanteil gekennzeichnet sind. Entweder wurden sie nur durch Hitzeeinwirkung aus dem Erdinneren geformt oder durch hohen Druck von darüber liegenden Gesteinsschichten. Außerdem kann auch bei der Veränderung der Plattentektonik ein Druck in die Waagerechte entstehen, Abspaltungen sind dabei unter anderem möglich.

An der Erdoberfläche sichtbar werden diese Steine durch Erosion und Anhebung der entsprechenden Gesteinsschichten. Weitere Informationen dazu finden sich hier: http://en.wikipedia.org/wiki/Metamorphic_rock und http://de.wikipedia.org/wiki/Metamorphose_(Geologie).

Mineral Site – Mineralien, entstehen durch geologische Prozesse und verfügen über einen äußerst festen stofflichen Aufbau mit besonderen Eigenschaften. Bis auf natürliche Gläser sind die Gesteinsarten auf der Erde alle aus Mineralien aufgebaut. Mineralien finden sich außer in Gesteinen auch im Wasser sowie in der Luft. Bei der Entstehung von Mineralien kommen neben der Metamorphose von Gestein oder natürlichen Glasarten noch die Verhärtung von Magma (eine Kristallisation), bei der durch Kristallbildung eine Verhärtung geschieht, sowie die Ablagerung aus wässrigen Lösungen und aus der Luft beim Übergang von Gasen vom festen in den gasförmigen Zustand. Mineralien lassen sich unter anderem als Kernelemente für die Umwandlung von anderen Energieformen in elektrische Energie (Strom) nutzen. Eine beliebte Nutzung einiger Minerale ist auch die Schmuckherstellung und anschließende Verwendung als Schmuck.

Weitere Informationen dazu finden sich hier: http://en.wikipedia.org/wiki/Mineral (allgemein über Mineralien), http://en.wikipedia.org/wiki/Mineral_resources (zu industriell abbaubaren Mineralien) oder http://de.wikipedia.org/wiki/Mineral (deutschsprachige allgemeine Informationen zu Minerialien)

Mining Site – Mine, heißt wörtlich übersetzt Erzader. Darunter versteht man den industriellen Abbau von wertvollen Mineralien und anderen industriell interessanten Stoffen aus dem Boden. Einige Minen wurden bereits zwischen 4.000 und 5.000 vor Christi betrieben, wobei die Abbaumethoden und die Wertschätzung verschiedener Materialien sich im Laufe der Zeit stark veränderten. Häufig wurden Schächte in Berge getrieben, Zugänge über Höhlen genutzt oder andere Wege zu den jeweils besonders interessanten Schichten unternommen. Neben der Versorgung der Arbeitenden, den Methoden zum Herauslösen (Sprengen, Bohren, …) nahm auch der Abtransport der abgebauten Stoffe und des Grundwassers einen beständigen Teil der Arbeit ein. Der Abbau und die Herauslösung sind häufig nur mit Salzen oder Chemikalien möglich, die für die Flora und Fauna der Umgebung manchmal bis hin zur vollständigen Ausrottung führen können.

Weitere Informationen dazu finden sich hier: http://en.wikipedia.org/wiki/Mining (Abbau von Mineralien und anderen Stoffen), http://de.wikipedia.org/wiki/Stollen_(Bergbau) als auch http://de.wikipedia.org/wiki/Bergwerk.

Im dritten Teil dieser Artikelserie geht es dann um die noch verbliebenen Earthcachetypen. Wie immer gilt auch hier: Wer Kommentare und Anregungen hat kann sie gerne in einen Kommentar schreiben.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: