Weser8geocaching’s Blog

Geocaching – nicht nur im Weserbergland

Webcamcaches praktisch wartungsfrei

Posted by wese8geocaching - 10. März 2009

Bei den verschiedenen Cachetypen gibt es zwei, die besonders wartungsarm für den Owner sind: Webcamcaches und Earthcaches. Zudem können sie längere Zeit überdauern und sind auch bei (Mega) Events nicht durch volle Logzettel oder nasse Einzelteile mal nicht verfügbar. Das einzige Problem neben technisch bedingten Ausfällen der Kamera wäre allenfalls, wenn die Bilder nicht mehr auf der Webseite veröffentlicht werden.

Um einen Webcamcache neu zu veröffentlichen ist bei Groundspeak vor geraumer Zeit ein neues Portal namens Waymarking.com ins Leben gerufen worden. Bei Opencaching.de werden diese Caches allenfalls als Ausnahme für bestimmte Orte zugelassen, an denen sich schwerlich eine Dose platzieren lässt.

Ganz praktisch muss man als Owner zunächst erst einmal einen geeigneten Ort finden, an dem man zumeist bereits installierte Webcams nutzt und sie mit einer Aufgabe zum Loggen verknüpft. Hierbei gilt: Je auffälliger und skurriler, desto reizvoller. Diese Aufgabe dient einzig und allein dem Zweck, Muggels von loggenden Geocachern zu unterscheiden.

Für die besuchenden Cacher stellt sich, sofern nicht einer aus dem Team gebannt auf den heimischen Computer-Bildschirm starrt, die Frage: Wie kann ich an ein Bild der Webcam kommen? Dafür empfehlen sich einige Webseiten, die auf Abruf die Bilder der Webcam abspeichern und wahlweise zum Download anbieten oder bei Anruf per Handy an die vorher eingetragene E-Mail-Adresse senden.

Advertisements

7 Antworten to “Webcamcaches praktisch wartungsfrei”

  1. -jha- said

    Das mit der Wartungsfreiheit kennen einige Webcamcache-Owner anders. Über viele Jahre konstant „immer verfügbar“ ist kaum eine Kamera.
    Nungut, man muss nicht raus ins Schietwetter um eine Dose oder ein Log zu tauschen, man kann sich vom Sofa aus disabeln und sich Gefechte mit dem AproV liefern.

  2. mic@ said

    Deine Aussage mit „Bei Opencaching.de werden diese Caches allenfalls als Ausnahme
    für bestimmte Orte zugelassen, an denen sich schwerlich eine Dose platzieren lässt.“
    stufe ich mal als Ammenmärchen ein 🙂 Oder hast Du dafür Infos, die Du der Leserschaft
    noch nicht präsentiert hast?

  3. jr849 said

    Einen Webcamcache neu veröffentlichen? Bei Geocaching.com dürfte das nur schwer möglich sein. Bei waymarking.com dürfte es dann kein „Cache“ sein sondern ein „waymark“. 😉

  4. mo-cacher said

    Besonders schade ist es wenn die Firma die die Kamera seit Jahren im Einsatz hat und anbietet irgendwann kein Interesse mehr daran hat. Dann müssen Geocaches ins Archiv die es in der Form nicht wieder geben wird.

  5. wese8geocaching said

    @mica: Nun, es heißt ja in den gültigen Nutzungsbedingungen von Opencaching.de: „In Ausnahmefällen kann auf den Behälter an den Koordinaten verzichtet werden (z.B. wenn aufgrund der örtlichen Gegebenheiten keine Dose versteckt werden kann). Man spricht dann von einem virtuellen Cache. Der Besuch vor Ort wird in diesem Fall z.B. durch ein (Webcam-)Foto oder durch die Beantwortung einer Frage nachgewiesen, zu der sich die Lösung nur vor Ort ermitteln lässt.“

  6. wese8geocaching said

    Da sich der Ausdruck Cache eigentlich eingebürgert hat, habe ich auf den Wegmarkierer aus Gründen der Lesbarkeit verzichtet.

  7. wese8geocaching said

    Mittlerweile ist der Webcam-Internetseiten-Hype ja auch eher abgeflaut. Und es muss ja auch immer mal wieder Veränderungen geben.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: