Weser8geocaching’s Blog

Geocaching – nicht nur im Weserbergland

Zwitschern, bloggende Chefs und andere Wochenendbeschäftigungen

Posted by wese8geocaching - 6. Juli 2009

Da hat man mal ein Wochenende keine Zeit zum Geocachen und was passiert? Die Serverfarm von Groundspeak schaltet dank Stromausfall vorrübergehend ab. Hinzu kam noch die interessante Information, dass man in Zukunft aus Kostengründen keine redundante (doppelte und unabhängigere) Aufstellung von Servern für nötig hält. In puncto Kommunikation twitterte man fröhlich vor sich hin.
Auch wenn es manchmal schwer verständlich erscheinen mag, aber ohne funktionierende Server und darauf laufende Anwendungen für Geocaching ist so ein Portal praktisch wenig nützlich. Allerdings ist die Ehrlichkeit doch schon überraschend, so gibt Chef Irish in seinem Block zu, sein Unternehmen habe bei der Kommunikation dieser Krise keinen guten Job gemacht.
Ob sich nun die Geocacher speziell bei uns in Deutschland eher auf Alternativen einstellen, bleibt abzuwarten. Da die geringe Cachemenge auf anderen Plattformen gerne als Argument pro Geocaching.com angeführt wird, sei hier nur erwähnt, dass nur mehr aktive Cacher mit eigenen gelisteten Caches dafür Abhilfe schaffen können. Dazu ist es jedoch nötig, auch einmal über eine Plattform hinaus zu blicken. Letztlich ist es ein Teufelskreis, aus dem nur entkommen kann, wer auch aktiv zur weiteren Nutzung von anderen Anbietern beiträgt. Dann aber mal ab auf den Balkon.

P.S. Den Blogbeitrag von Irish findet man hier: http://locuslingua.blogspot.com/2009/07/colotastrophe-day-after.html

Advertisements

4 Antworten to “Zwitschern, bloggende Chefs und andere Wochenendbeschäftigungen”

  1. dive_ernie said

    „…es wird auch in Zukunft kein zweites redundantes System geben….“ ist die Aussage von Groundspeak. Na toll, die Antwortzeiten des jetzigen Systems sind jetzt zeitweise schon unakzeptabel. Lastverteilung ist hier das Stichwort.
    Klar , Groundspeak ist keine Bank , doch was passiert mit unseren Beiträgen und den anderen Einnahmen aus Travelbugs u.s.w. Da müsste doch so Einiges zusammen kommen und es wäre bestimmt nicht falsch, ein paar Dollar in Infrastruktur zu investieren.

  2. marsonline said

    Die Problematik ist bekannt. Ich würde mich allerdings sehr freuen wenn ich meine Caches auch auf OC.DE erfolgreich listen könnte. Bisher habe ich 8 Caches hier stehen. Leider wurde der den ich zuletzt veröffentlicht habe bisher noch nicht einmal gefunden und das ist Monate her. Ich werde nach und nach alle Caches auf OC.DE stellen, aber es wird erst dann ein neuer kommen, wenn der zuvor veröffentlichte auch mindestens einmal auf OC.DE geloggt wurde.

  3. cachecache said

    Danke für den Beitrag!!

  4. Ein sehr interessanter Artikel. Sollten Sie noch weitere Informationen haben – wurde ich mich freuen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: