Weser8geocaching’s Blog

Geocaching – nicht nur im Weserbergland

Archive for the ‘Events’ Category

Bremerhavener Herbst – Ein Event zum Oktober 2009

Posted by wese8geocaching - 25. September 2009

In wenigen Tagen geht es rund. Die Location steht in Sichtweite zum Containerterminal. Wer nun immer noch denkt, „warum schreibt er in Rätseln“, sollte mal einen Blick auf http://coord.info/GC1WPCW oder http://www.opencaching.de/viewcache.php?cacheid=138889 werfen. Am 10. Oktober gibt es dort Gelegenheit zum Plausch. In der Nähe hat auch ein größerer Supermarkt bis 24 Uhr geöffnet, sofern man etwas vergessen hat.

Advertisements

Posted in Events, Geocaches, Geocaching | Verschlagwortet mit: , , | Leave a Comment »

Und nach Mega – wieder kleine Brötchen backen

Posted by wese8geocaching - 28. Juli 2009

Zu Pfingsten entdecken ja doch etliche Geocacher aus nah und fern Bremen für sich. Es gibt natürlich auch nach dem kleinen mittelgroßen großen Event noch einige Veranstaltungen.
Am letzten Abend des Julis steht ein Stammtisch beim Chinesen in Cuxhaven auf der Agenda. Wenn man schon mal in der Gegend ist, kann man ja auch gleich einen Kurzurlaub in Cuxhaven verbringen. Nachmittags Strand und abends dann vielleicht all you can eat. …
Wenn dann am Morgen danach die Lebensgeister wieder so langsam zum Aufstehen bewegen, kann die übliche Runde im Park ja ein wenig beim Planen des nächsten Eventtages helfen. Insbesondere das längst überfällige Grillevent kommt am 1.August in die bremerische Gegend – also schnell noch Grillgut eingepackt und weiter.
Momentan sieht es ja fast so aus, dass jedes Wochenende ein Event oder eine spontane Gartenparty steigen kann. Natürlich nur, wenn man dann mal zwischen Fön, Sommergewitter und Regenguss einige Stündchen Sonne oder zumindest trockene Witterung erwischt.
Heiß begehrt sind da natürliche selbstgemachte Salate … Welche sind denn eure Lieblinge für die nächste Party oder das nächste Picknick-Event?

Posted in Events, Geocaches | Verschlagwortet mit: , , | Leave a Comment »

Bremer Mega-Event, Teil 2

Posted by wese8geocaching - 1. Juni 2009

Interessante Umgebung
Die Eventkümmerer hatten sich die Gegend nahe des Bremer Großmarktes ausgesucht, mit typisch maritimem Flair und Speichern. Dort ergaben sich haufenweise geeignete Verstecke für die gelegten 32 Caches im Rahmen dieses Mammut-Projektes. Der TB-/Coin-Hafen war die passende Umsetzung für ein Event in der Hansestadt Bremen. In einigen Booten untergebracht warteten die Reisenden einige Zeit auf Mitnahme.
Im BLG-Forum gab es daneben auch einen großzügig dimensionierten Raum mit Beamer für die Vorträge zum Thema Naturschutz (Nabu HB), Klettern, GSAK und einigen weiteren Wiederholungen von einzelnen Themen. Auch an gut gepflegte Toiletten war beim Umbau dieses Gebäudes mit seiner großen abgedunkelten Generatorenhalle gedacht worden.

Komm’se rein – Check-in
Begonnen hatte der Tag jedoch mit einem Bild, das man sonst nur vom Check-in bei Fluggesellschaften kennt. Getrennt nach Anfangsbuchstaben des Nicknames wurde man von netten, erfahrenen Menschen durch die Registrierung geleitet. Im Laufe des Tages wurde dann der Check-in-Schalter von 4 Bereichen auf einen Bereich verkürzt. Bei der Frage nach den auf Stein aufgeklebten Koordinaten konnte meine Ansprechpartnerin jedoch nur fragend abwinken.
Ich erhielt neben dem allgemein üblichen Begrüßungspaket ohne Begrüßungsgeld 🙂 die bestellten Event-Coins, einen Umschlag mit einem Flyer und dem Gewinnspiel für Erwachsene samt Coupons für einen Gratis-TB und ein T-Shirt. Als ich vorbeikam, waren allerdings nur noch die Exemplare der Größe L vorhanden. Interessant, welche Größen beim Sponsoring so bestellt werden, die größte bekannte Größe war XL. Da durften einige Männer wohl zwangsweise bauchfrei tragen.

Nun sind Sie dran – und nu?
Gleich vor der improvisierten Bühne befand sich der Infobereich, wo es näckige Spielpläne und Spielfiguren gab. Die Eventcoin lässt sich nämlich drehen und enthält wie beim Würfel von Mensch-Ärger-Dich-Nicht die Ziffern von 1-6. Daneben gab es dann noch die offiziellen Koordinaten für die vorab veröffentlichten Dummy-Beschreibungen inklusive einiger Korrekturen. Die Korrkturen sind jedoch in die online gestellten Veröffentlichungen bereits eingegangen.

Cachen – aber wo?
Dank der Gruppendynamik und den überall erkennbaren Cachertrauben war es relativ einfach, sich den Cachern der Umgebung anzuschließen. In meinem Fall waren dies unter Anderem die Peiner Uhlencacher, schöne Grüße an euch von hier noch einmal. Selbst Mysteries in Hafennähe mutierten an diesem Eventtag zu 1/1 Tradis.

Blogger und Podcaster treffen sich
Gegen 16:30 Uhr trafen sich einige anwesende Blogger und Podcaster in der Mitte der Halle am so genannten Meeting Point, die sich zuvor zum Teil nur aus Kommentaren und Beiträgen kannten. Sofern meine Erinnerung in diesem Fall nicht trügt, war KBreker aus Schleswig-Holstein der Nördlichste und die Cyberberries aus Baden-Württemberg die Südlichsten. Ganz zwanglos kam man ins Plaudern.

Die Übersichtskarte – Fähnchen ahoi
In der Nähe vom Meeting Point konnte man seinen Standort mit kleinen Nadel auf einer Umrisskarte von Deutschland markieren. Da die Besucher aus den USA und Australien nicht vorbeischauten, blieb es weitgehend bei Besuchern aus Deutschland und den umliegenden Ländern. Grüße konnte man hier auch auf Metaplan-Karten hinterlassen und von Ferne die Anmeldeliste aller Cacher finden. Die Logbücher waren handfest und gut gebunden und warteten auf die literarischen Exzesse der Loggenden. Wer hier nachliest hat erst einmal einige Wochen genug spannenden Stoff zum Einschlafen.

Posted in Events, Geocaches | Verschlagwortet mit: , , , | 1 Comment »

Bremer Mega-Event – Teil 1

Posted by wese8geocaching - 1. Juni 2009

Das Beste am Anfang – Das Resümee
Nach nun mehr zwei Tagen Bremer Superwetter und einer Cacherdichte in Bremen und Syke, die sich gewaschen hat, ist der kleine Feier-Spuk rund um Pfingsten 2009 vorbei. Unterm Strich bleiben nette Erinnerungen an Begegnungen mit Cachern, die man sonst nur über Avatare und ihre Beiträge zum Lesen, Hören oder Sehen bekommt. Und natürlich auch die gelösten Caches.
Erstaunlich war für mich wieder einmal wie diszipliniert ein Team von mehr als 50 Cachern gesittet den Nachtcache 16 Feet Under in der Nähe vom Eventort angehen konnte. Davon kann man in manchen anderen Sportarten nur träumen.
Am Eventtag selbst konnte man sich mit vergünstigten Angeboten eines namenhaften Taschenlampen-Herstellers beschenken, in die Geheimnisse des Kletterns einführen lassen oder auch das nötige Equipment zum Klettern kaufen. Darüber hinaus gab es Artikel von einem hier nicht näher genannten Anbieter im Bereich der GPS-Handgeräte. Und natürlich eben auch den Eventort, mit einer alte Generatorenhalle mit Lost-Place-Feeling und dem, was lukullisch günstig auf die erwarteten Besuchermassen passte.

Die Anfahrt – grün-weiß und laut oder wuselig?
Als ich am eigentlichen Eventtag aus Bremerhaven abfuhr, machte ich mir noch nicht so viele Gedanken um das vergangene Spiel von Werder Bremen. Einige Stationen weiter wurde mir im Regional Express nach Bremen jedoch klar: Da war was am Vorabend. Richtig: Zuvor hatte Werder Bremen ein für sie bedeutendes Spiel gewonnen. Doch dazu in einem anderen Eintrag mehr. Jedenfalls war just neben uns der speziell beklebte Jubiläumszug zuvor eingerollt. Glücklicherweise war das Meet&Greet längst gelaufen. Der Bereich unterhalb der Bahnsteige vom Bremer Hauptbahnhof war jedoch noch sichtbar in grün-weiß getaucht. Die Menge der Besucher kam zwar nicht ganz an das Chaos mit zum Teil gesperrten Gleisen vom 1. Abend des Kirchentages heran, war jedoch auch nicht von schlechten Eltern. Nach einigem Geschiebe mit dem Hackenporsche alias Trolley ging es dann zügig weiter mit der richtigen S-Bahn-Linie 3 in Richtung Gröpelingen.

Zu fortgeschrittener Stunde dann …
… kam ich auf dem Eventgelände an. Gut daran war, dass die Masse der Geocacher sich bereits hatte registrieren lassen. So vermied ich lästiges Anstehen am Empfang und konnte dann mit dem Gepäck schnell das nahe Hafenmuseum besuchen. Dort galt es einige Gegenstände anhand er Fotos zu erkennen und entsprechende Zahlen in bekannte Formeln einzubauen. Glücklicherweise hatte ich mir die veröffentlichten Cachelistings zuvor auf das GPS gezogen und für die Multis und Mysteries noch einmal ausgedruckt.
Bemerkenswerter Weise zu einem Ort, an dem ich vorher bereits einige Menschentrauben mit merkwürdigen Aufklebern entdeckt hatte. Es handelte sich dabei um …. Geocacher. Die Muggels der Umgebung müssen uns an diesem Tag wohl für leicht entrückt gehalten haben. Aber in solch großer Zahl fielen eher die Menschen mit anderem Outfit ohne Nickname auf. Insgesamt waren übrigens an die 1700 Leute von den Angemeldeten erschienen, wie sehr viel später beim Rahmenprogramm zum Vorschein kam.

Posted in Events, Geocaching | 1 Comment »

Wenn’s kracht und knallt da draußen im Wind – ist es der Förster mit Jäger Rehkitz?

Posted by wese8geocaching - 25. April 2009

Um die unausweichlichen verschiedenen Standpunkte mal auszutauschen, geht es heute in Ehrhorn (GC, OC) zum wiederholten Male zu einem Event mit Jägern und Förstern und Geocachern. Dieses Treffen bedient sich der Erkenntnis, dass das gegenseitige Verständnis beider Nutzer der Natur eher wächst, wenn beide Seiten einen Einblick in das Hobby des jeweils Anderen bekommen.

Geht man in diesem Falle von beiden Seiten aufeinander zu, lässt sich möglicherweise auch die eine oder andere Besonderheit beim Auslegen und Suchen von Geocaches berücksichtigen. Über Absprachen vor Ort lassen sich zum Teil sehr interessant gemachte Caches realisieren, die bei Prüfung durch so genannte Naturschutzorganisationen zum Teil auf charmante Art verhindert worden wären.

Gewiss gibt es auch hin und wieder Zeitgenossen, die sich mit dem Aufeinanderzugehen nicht ganz abfinden können. Ein Grund ist zum Teil das vermeintliche Traditionsbewusstsein. „Wir waren aber zuerst hier, Sie stören uns!“ Allerdings kann es ja bei aller Individualität manchmal auch ganz nützlich sein, über gewisse graue oder gelbe Sportler einen Mantel des Schweigens zu hüllen.

Posted in Events, Geocaching | Verschlagwortet mit: , , | 1 Comment »

1.Geocaching-Flashmob-Erfolg in Bad Pyrmont

Posted by wese8geocaching - 5. April 2009

Am vergangenen Wochenende, genauer am Samstag, versammelten sich sehr spontan etwa 40 Geocacher und nutzten den Frühlingsmarkt als ideale Tarnung für ein Flashmob-Event. Bedingt durch Pyrmonts Bedeutung als Heilbad mit besonderem Fokus auf Wasser galt es dieses Mal Wasser aus der nahe gelegenen Friedrichsquelle mitzubringen und dann zu exen.

Passend zum Event hatten wir uns als Organisatoren ausgedacht, einige neue Caches zu veröffentlichen. Letzlich wurden es dann 8 neue Caches in der Umgebung der beiden Eventorte.

Die nahe gelegene Hochebene bietet bei gutem Wetter nicht nur interessante Ausblicke über die Täler des Weserberglandes, sondern auch geringe Cachedichte. Damit war für uns klar, hier soll das Event hin. Daneben waren auch die Preise des Gastwirtes human, so dass wir auf die ansonsten teureren Gaststätten im Tal verzichten konnten.

Insgesamt war es ein entspannter Event-Tag mit einigen Überraschungen und ein lauschiger Ausklang bei der nahe gelegenen Windmühle auf der Ottensteiner Hochebene.

Ein großes Dankeschön an alle Teilnehmer und Organisatoren.

Wenn ihr Fotos habt, die ihr gerne veröffentlichen möchtet, könnt ihr sie mir gerne mailen.

Posted in Aktuelles, Events, Geocaches, Geocaching, Weserbergland | 1 Comment »

CITO Münster – Müllsäcke wech, Stadt sauberer

Posted by wese8geocaching - 29. März 2009

Am vergangenen Samstag ging es dank günstiger Bahnverbindungen auf in die Universitätsstadt Münster, hinlänglich auch als Fahrradmetropole bekannt. Längere Bahnfahrten haben ja etwas hübsches, wenn man genug zum Lesen und Arbeiten dabei hat. In diesem Falle sind dann auch die zum Teil unvermeidlichen Verspätungen nicht der Rede wert. In meinem Falle hieß es etwas mehr als 4 Stunden Zeit zum Lesen zu haben. In Münster angekommen erwarteten mich nach der unterirdirschen Fahrrad-Garage vor dem Hauptbahnhof die hübschen Gässchen mit den vielen Nobel-Boutiquen. Weiter ging es vorbei an den Luxusmarken und mehreren Musikanten mit fetziger Jazz-Musik und denkwürdigen Demonstrationen zum Dom der Stadt. Wie üblich war bei Ankunft vor Ort noch das quirlige Treiben des Marktes zu beobachten. In einigem Abstand zur großen Menge sollte gegen 14 Uhr das Müllaufsammeln im Rahmen der Frühjahrsputzaktion der Stadt Münster anlaufen. Kurz vor dem vereinbarten Start war es noch ein wenig bügelfeucht von oben und so kam es gut an, dass in unmittelbarer Nähe zum Dom ein schützendes Dach war. Kurz nach dem Beginn entschwand der Regen für einige Zeit und sorgte für bessere Laune. Die Initiatoren des Events hatten im Vorfeld fünf neue Caches geplant, dank der Abstandsregeln auf einer Geocaching-Plattform schafften es jedoch nur zwei Neulinge zur Freischaltung. Münster scheint möglicherweise nicht ganz von der Beschränkung der Cachehäufung zu profitieren, cachewürdige Orte gibt es jedenfalls genug. Die Stadt stellte leihweise Greifzangen, Handschuhe und Müllsäcke zum Sammeln zur Verfügung für die 50-60 angemeldeten Cacher. Wie sich später bei mäßiger Belastung des Materiales herausstellen sollte, waren die Nähte leider suboptimal und gaben den aufgepickten Inhalt an äußerst unpassenden Orten (wie nahe Kreuzungen) wieder preis. In Teams mit 5-10 Personen durchstreiften wir den Innenstadtbereich bis zum Ende der Promenade und loggten die Caches, die gerade am Rundwege zurück zum Dom lagen. Allein die Sammlung der Kronkorken hätte schon ein Sammlermuseum begeistern können. Und die Tarnung, als Teil der städtischen Säuberungsaktion Caches an belebten Plätzen recht muggelsicher loggen zu können, war nicht von schlechten Eltern. Kurz vor dem offiziellen Ende um 16 Uhr trafen sich einige Cacher in einem nahe gelegenen Restaurant zum Kaffeetrinken, quasi der Spontan-Stammtisch. Frisch gestärkt ging es dann noch zum Loggen und TB- und Coin-Tausch. Auch ein Medienvertreter von Antenne Münster gesellte sich dazu und interviewte einige der Müllsammler. In der kommenden Woche soll dieser Beitrag ausgestrahlt werden. Und somit ging nun auch das CITO zu Ende, ein begehrtes, da selteneres Icon mehr auf der Seite der Funde. Wenn mir eine Erkenntnis blieb, dann die, dass bei eventuell selbst veranstalteten CITO-Events auf jeden Fall die etwas stabileren Säcke von Groundspeak oder zwei der klassischen Müllsäcke ineinander gesteckt werden sollten. Ansonsten verteilt man den eingetüteten Unrat nur nochmals in der Stadt. Auf dem Rückweg führte der Weg durch Löhne, wo der Bahnhof sehr unansehnlich und stark demoliert war. Der einzige Lichtblick war der passable Sonnenuntergang. Ein neues Ausstattungsmerkmal gab es außerdem zu beobachten: ‚Hackenporsche‘ mit Klappsitz (rollbare Einkaufstasche mit Klappsitz). Um nach der Uhrzeit sehen zu können, war schon ein Blick auf mitgebrachte Uhren nötig, vor Ort waren in der Umgebung des Abfahrtgleises jedenfalls nur noch Dummy-Müllsäcke an der Stelle des Uhren-Innenlebens zu sehen. Auch Vlotho glänzte durch einige hübsche Lost Places, zu schade, dass einige Häuser anscheinend so verfallen müssen.

Geocaches zum Event:

CITO – VHS Überwasser (GC1P6NH) – CITO-Begleit-Tradi

CITO – 100 Arme der Guan-yin (GC1P6P1) – CITO-Begleit-Tradi

Sauberes Münster 2009 (GC1HQ29) – das CITO selbst

Posted in Events, Geocaches, Geocaching | Verschlagwortet mit: , , , | Leave a Comment »

Bremer Event mit bald 1200 Teilnehmern?

Posted by wese8geocaching - 22. März 2009

Mittlerweile scheint es so, dass das Bremer Pfingstevent mit annähernd 1200 Teilnehmern eines der ganz großen wird.  Bereits vor einiger Zeit hat ein Mitglied der Organisationsrunde (thePed) in seinem Blog mal mit der Vorstellung eines Teils von Bremen begonnen. Hübsch wäre ja, wenn diese Sammlung fortgesetzt werden könnte und noch ein wenig an Umfang zunimmt. Bremen ist ja nun mehr als nur die Bremer Stadtmusikanten.

Posted in Events, Geocaches, Geocaching, Weserbergland | Verschlagwortet mit: , , , , , | Leave a Comment »

Mega-Event Salzburg: Anmeldestopp

Posted by wese8geocaching - 22. März 2009

Mega-Event Geo Fortress

Mega-Event Geo Fortress

Nachdem die 500er Grenze für ein Mega-Event längst überschritten wurde, ist nach einer Mitteilung des Organisations-Teams bei 660 will Attend-Logs und knapp 970 Personen Schluss mit der Anmeldung. Seit 21.März 2009 wird keine Anmeldung mehr akzeptiert – alle geplanten Veranstaltungsorte sind bereits ausgebucht.

Dann mal viel Erfolg, hoffentlich bleiben einige schöne Caches für den nächsten Urlaub übrig.

Posted in Aktuelles, Events, Geocaching | Verschlagwortet mit: , , , , | 2 Comments »

Wasser-Flashmob am 4.4.2009 – der Stand

Posted by wese8geocaching - 22. März 2009

Aktuell sind wir mit der Vorbereitung der Events am 4.April 2009 schon so weit, dass gerade die Caches ausgelegt und getestet werden, die kurz vor dem Event herauskommen. Da die ankommenden Cacher ja nicht erst vor Ort feststellen sollen, dass es noch neue Caches gibt, sollen diese bereits am Vorabend freigeschaltet werden. Ob und wie dies klappt, wird man sehen.

Bisher blieb die Anzahl der Anmeldungen für die beiden Events Flashmob und das danach folgende Abend-Event jedoch noch so sparsam, dass es denkbar wäre, die Cachebeschreibungen ausgedruckt zum Flashmob mitzubringen. Es dürfen gerne noch mehr Trinklustige werden.

Die Routen führen wieder zu interessanten Orten und ersetzen in Teile möglicherweise fast eine Stadtführung, wenn auch natürlich längst nicht mit dem historischen Tiefgang wie diese Angebote der hiesigen Tourismusbranche.

Posted in Events, Geocaches, Geocaching, Szene, Weserbergland | Verschlagwortet mit: , , , | Leave a Comment »